*Rezept* Cajun Chicken Fettuccine Alfredo

Es geht leider immernoch drunter und drüber im Hause Keks, aber ich versuch bei kleinen Dingen, die ich sowieso alltäglich mache, mitzuknipsen, so dass sich auch ein Blogeintrag lohnt. Das war nun auch bei diesem Rezept der Fall.

Ich habs durch Zufall auf Pinterest gesehen und beschlossen es nachzukochen. Ganz genau an die Mengenangaben hab ich mich nicht gehalten, sondern eher nach Frei Schnauze die angegebenen Zutaten reingehauen. Zwar ist das Rezept sehr mächtig, aber auch seeehhhhrrr lecker!

Ihr braucht:
1 Packung Fettuccine (also flache Nudeln)
1 Packung kleine Tomaten
2-3 Hähnchenfilets
Weißwein
Sahne (optional Cremefine wers nicht so deftig mag)
Salz, Pfeffer
2 Knoblauchzehen
Gewürz für das Fleisch
Käse für die Soße (hier Mozzarella und Parmesan, zweiteres ist ein Muss)
Als erstes kocht ihr die Nudeln, die können nebenbei blubbern, während ihr das Hähnchen vorbereitet. Einfach zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen und flach klopfen. Geht am besten mit ner großen schweren Pfanne, falls kein Fleischklopfer zur Hand ist.

Da ich nicht genau das Gewürz hatte, was empfohlen wurde, habe ich mir das Mexikogewürz ausgesucht, da es auch schön kräftig vom Geschmack ist. Hat super gepasst 🙂

Die Hähnchenstücken schön kräftig damit bestreuen und das Gewürz etwas einreiben. In einer Pfanne ein wenig Olivenöl mit einem Stück Butter erhitzen und wenn dieses heiss ist, die Hähnchen von beiden Seiten schön knusprig anbraten.

Danach stelle ich sie zur Seite für 1-2 Minuten, damit sie etwas auskühlen können, um sie dann in Scheiben zu schneiden (die Hähnchenteile in den vorgewärmten Ofen zu geben, wie im anderen Rezept beschrieben, hab ich mir mal gespart)

In die selbe Pfanne mit den tollen Aromen kommen nun ca. 200 ml Weißwein (kurz aufkochen lassen und mit einem Schneebesen mit den angebrutzelten Gewürzen vermischen) und die Tomaten, die in mundgerechte Stücke geschnitten wurden. Ich habe glaub ich ca 1 Hand voll kleiner Tomaten genommen.
Nach 1-2 Minuten kam noch der kleingeschnittene Knoblauch dazu und Salz und Pfeffer. Das ganze nochmal kurz durchschwenken und dann 300-400 ml Sahne dazu geben und aufkochen lassen. Optional kann jetzt noch ein Stück Butter dazugegeben werden.
So und nun ist Käsetime 😀
Ich hab eine Hand voll geriebenen Mozzarella genommen und nochmal eine Hand voll Parmesankäse. Frischer wär mir lieber gewesen, habe ich aber leider nicht bekommen. Die Hitze könnt ihr dann schon runterdrehen. Wenn der Käse geschmolzen ist, die Nudeln – die ihr hoffentlich bis dahin nicht vergessen habt 😀 – unterheben und mit der Soße gleich in der Pfanne vermengen. Hähnchen dazu und schlemmen! 
Hier findet ihr übrigens nochmal das andere Rezept. Ganz unten sind auch die genauen Mengenangaben aufgelistet 🙂
Ich wünsch euch einen wundervollen Nikolaus!

3 Gedanken zu „*Rezept* Cajun Chicken Fettuccine Alfredo

  1. FrauBrit

    Super. Komme zum nachschlagen des Buschbrots hier vorbei und dann speicher ich hier tausend Sachen ab und kaufe Vanilleschoten und leere Flaschen. AUFHÖREN 😀

    Du immer 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*