~ Rezept ~ Granola – gesundes Knuspermüsli

Von meiner Nachbarin hatte ich vor einiger Zeit ein Glas selbst gemachtes Knuspermüsli bekommen. Ich hab mich sehr darüber gefreut, aber ich war noch erstaunter, als ich es dann gekostet habe. Das Müsli ist so lecker! Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es nicht lange überlebt hat und jeden Morgen habe ich mich aufs Frühstück gefreut. Ich musste sie unbedingt nach dem Rezept fragen und kaum hatte ich es in der Tasche, war ich praktisch schon auf dem Weg um einzukaufen.

Da ich das Müsli jetzt schon einige Male gemacht habe und immer noch so begeistert davon bin, möchte ich das Rezept auch gerne mit euch teilen. Das Müsli ist schnell gemacht und leider auch genau so schnell aufgegessen. Die Nachbarin macht mittlerweile schon immer die doppelte Portion für ihre Familie 🙂

Lecker einfach und gesund

Das Originalrezept ist für den Thermomix gedacht, aber es lässt sich auch so sehr einfach umsetzen. Leider habe ich keinen Hinweis auf den Verfasser des Rezeptes, dem ich hiermit trotzdem danken möchte für ein so leckeres Müsli!

Und was kommt nun alles rein?

Ihr braucht ein paar verschiedener Kerne, Nüsse und Haferflocken. Zusätzlich ein bisschen Ahornsirup und Kokosöl.

Folgende Zutaten benötigt ihr:

Es fehlen noch:

Die gemischten Nüsse packe ich in einen Gefrierbeutel und zerkleinert sie etwas mit dem Nudelholz. Sie müssen nicht zu Mehl verkloppt werden 😉 es reicht, wenn sie ein wenig aufbrechen. Auch sind ein paar ganze Nüsse später lecker im Müsli. Mit dem Buchweizen verfahre ich genau so. Einfach ein wenig zerkleinern. Eine Küchenmaschine hierfür zu nutzen finde ich unnötig. Mit dem Gefrierbeutel geht es schneller und es fällt auch kein Abwasch an. Dann werden alle Flocken und Nüsse miteinander in einer Schüssel gemischt.

In einen kleinen Topf gebe ich den Ahornsiurp, das Kokosöl, Salz und Zimt und erwärme es unter rühren, bis sich das Kokosöl aufgelöst hat.

Danach kommt die warme Mischung über die Flocken-Nuss-Mischung und wird einmal kräftig durchgerührt, so dass alles gut vermengt ist. Gebt alles auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech und verteilt es gleichmäßig. Im vorgeheizten Backofen (Umluft 160 Grad) wir alles im unteren Drittel des Ofens 30 Minuten gebacken. Alle 10 Minuten einmal gut vermischen, damit das Knuspermüsli gleichmäßig bräunt. Das Müsli danach aus dem Backofen nehmen, auskühlen lassen und in einem hübschen Gefäß aufbewahren.

 

Hier habe ich euch das Rezept noch mal mit allen Mengenangaben zum Ausdrucken aufgeschrieben. Es reicht für ein volles Backblech. Aber ob die Menge lange hält, kann ich euch nicht versprechen 🙂  Lasst es euch schmecken!

 

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link

Rezept drucken
~ Rezept ~ Granola - gesundes Knuspermüsli ohne extra Zucker!
Dieses gesunde Müsli ist schnell und einfach gemacht und wird durch das zusätzliche Rösten im Ofen superlecker! Ich verspreche dir, du wirst ganz schnell die doppelte Menge zubereiten wollen. Lass es dir schmecken!
Menüart Frühstück
Vorbereitung 40 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Frühstück
Vorbereitung 40 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und belege ein Backblech mit Backpapier.
  2. Zerstoße die ganzen Nüsse (wahlweise Mandeln, Haselnüsse) ein wenig in einem Gefrierbeutel, gerade so, dass sie aufplatzen.
  3. In einer Schüssel mischst du nun alle Nüsse, Kerne und Flocken miteinander
  4. In einem kleinen Topf erwärmst du den Ahornsirup, das Kokosöl, Salz und Zimt, so dass alles gut vermengt und flüssig ist.
  5. Gib die warme Mischung über die Körner-Flocken und rühre alles gut durch, so dass sich die Granola gut vermengt.
  6. Breite die Mischung auf das vorbereitete Backblech aus und verteile es gleichmäßig. Schiebe das Blech in das untere Drittel deines Ofens.
  7. Das Granola muss 30 Minuten backen - stelle dir den Timer aber auf jeweils 10 Minuten und vermische das Granola kurz, damit es gleichmäßig bräunt.
  8. Nach 30 Minuten nimm es aus dem Ofen und lass es vollständig auskühlen. Verpackt in einem hübschen Glas ist es bereit für dein tägliches, gesundes Frühstück!
Rezept Hinweise

Du kannst natürlich die Zutaten variieren und z.B. auch komplett nur Dinkelflocken nehmen, oder du ersetzt Kürbiskerne durch andere Kerne. Deiner Phantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*