Last minute HALLOWEEN Vorbereitungen

Jaja last minute ist ein perfektes Wort für mich. Gern erledige ich einige Dinge immer auf die letzte Minute und ärger mich dann über mich selber warum ich nicht schon eher damit angefangen habe. Bei anderen Dingen geht das aber einfach nicht, wie z.B. bei den Halloween Essensvorbereitungen. Obwohl ich ja fest und steif behaupten könnte der angesammelte Schimmel gehört dann zum Halloweenkonzept… Irgendwie hat man ja immer ne Ausrede. Kennste wa?!
Nungut, also stürmte ich heute nach Arbeit schnell in den Supermarkt, holte meine Zutaten und schwang mich zu Hause an den Herd. Und wenn ihr nun auch noch ganz spontan ganz schnell ganz tolle Sachen als Mitbringsel, kleine Überraschung oder sonstiges braucht – na dann aufgepasst!
Aus reiner Faulheit und dem „ich spare Zeit“-Modus hab ich alles auf einmal geknipst und habe mir schändlicher Weise nicht mal viel Mühe beim zusammenstellen fürs schöne Foto gegeben. Et is wie et is Leute! 
Essenstechnisch werd ich dann morgen im Büro mit diesen Dingen auftauchen:

Die Spinnen sind aus fertigen Minibuletten gemacht, mit nem Zahnstocher kurz Löcher vorgepiext und dann dank des tollen Mini-Genius (jaja ich Werbefernsehopfer) auch tolle dünne Stifte aus Möhrchen hinbekommen. Die dann einfach in die Löcher stecken und schon hat das Spinnentier seine Beine. Mit weißer Zuckerfarbe zwei Kleckse auf die Bulette und ein paar bunte Zuckerperlen raufgeschmissen und schon ist die verdammt gruselige Spinne fertig… wuahhhh!
Die kleinen Mäuse habe ich bei Frau Brit shoppt abgeguckt und auch ihre Apfelschnitze mit Minimarshmallows als Zähne werden noch dazu kommen, diese werd ich dann aber erst morgen im Büro machen, denn wenn die aufgeschnittenen Apfelspalten über Nacht anlaufen sieht das glaub ich doof aus… Aber ihr könnt euch das alles HIER auch auf Frau Brits Blog ansehen. Bei den Mäusen hab ich auch wieder mit der weißen Zuckerfarbe kleine Kleckse gemacht und die Perlen aufgesetzt.
Die Finger erklären sich eigentlich auch fast von selbst oder? Würstchen in der Mitte durchbrechen, ein paar Kerben einritzen und vorne ein kleines Stück rausschneiden wo dann eine halbe geschälte Mandel als Fingernagel eingesetzt wird. Zwar kann man noch mit Ketchup die Enden der Finger „verschönern“, aber die Sauerei erspar ich mir mal…
Die kleinen Geister sind übrigens mein Favorite weil sie in Massen auftreten und unglaublich süss aussehen und dazu noch mehr als einfach sind. Sie bestehen aus Zutaten die eigentlich jeder von euch zu Hause haben müsste und damit sind sie perfekt für das last minute Ding worums hier eigentlich geht.

Hier das Blitzrezept:

2 Eiweiß
2 TL Zitronensaft
125 g Zucker
1 Prise Salz
Das Eiweiß mit dem Salz schaumig schlagen und dann nach und nach den Zucker einrieseln und laaaaaaaaaange weiterrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das kann gut und gerne ein paar Minuten dauern. Ihr seht aber auch währenddessen die Veränderung der Masse, sie wird „zäher“ und fängt an schön zu glänzen. Dann noch die zwei TL Zitronensaft dazu, damit es auch nach was schmeckt, einmal gut durchrühren und das war das ganze Geheimnis.
Ich hab die Masse dann einfach in einen Gefrierbeutel gefüllt und eine kleine Spitze unten abgeschnitten, kleine Gespenster auf ein Backblech mit Backpapier gespritzt, in ewiger (und zugegeben nerviger) Arbeit jedem Gespenst ein paar Augen spendiert und dann bei 100 Grad Umluft ca. 1-1,5 Stunden im Ofen trocknen lassen.
Das Rezept hatte ich HIER schon mal auf dem Blog erwähnt und im Original ist es von HIER
Ach und nicht das ihr denkt ich hab nur 3-4 Gespensterchens gemacht. Aus diesen zwei popeligen Eiweißen kommt ne ganze Armee raus 😀
So weit zu den Rezepten. Auf Arbeit hab ich auch ein wenig dekoriert, ein paar Spinnennetze an meine große Pinnwand gehangen und da ein paar Fledermäuse und Spinnen reingesteckt. Das wars eigentlich auch schon. Zu Hause gabs natürlich auch ein wenig Deko, weniger als ich eigentlich geplant hatte, aber momentan fehlt einfach die Zeit. 

Ich wünsch euch ein fröhlich schauriges Halloween 🙂

Ein Gedanke zu „Last minute HALLOWEEN Vorbereitungen

  1. Karin

    Halloween ist dieses Jahr völlig an mir vorbei gegangen und ich bin froh das du so viele tolle kleine Gespenster gezaubert hast 🙂
    liebe Grüße Karin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*