Mini-Urlaub auf Graal-Müritz

Aus einer geplanten Ein-Tages-Tour wurden 3 Tage incl. Strand, Sonne und Meer. Die werte Frau Mama und ich haben diese Woche zusammen Urlaub und schon vor ein paar Wochen kam uns die Idee, ob wir nicht einen Tag hoch nach Röversagen zu Karls Erlebnishof fahren wollten. Morgens hin und abends zurück. Aber warum eigentlich? Immerhin haben wir Urlaub… Also lass uns doch ne Nacht draus machen. Muddan wollte aber auch ans Meer. Also wurden es 2 Nächte und 3 Tage.
Am ersten Tag ging es früh um 8 los und um 11 tummelten wir uns dann bei schönstem Wetter durch Karls Erlebnishof. Wirklich ein riesiger Hof mit ganz viel Spielmöglichkeiten für Kinder, Tiere zum anschauen, Bimmelbahn, Wasserspielplätze und kleinen Cafes für überforderte Eltern, die dort entspannt sitzen können, während die Kinder den ganzen Tag spielen können.
Ansich ist Karl schön, aber mehr als die Kinderattraktionen und megamäßig große Scheunen, wo man wirklich alles kaufen kann gab es nicht. Ich war leicht überfordert als wir die Verkaufsscheunen betreten haben und es dauerte auch nicht lange bis wir uns verlaufen haben… 

Essen konnte man hingegen sehr gut, es war alles frisch gekocht, sogar die Schnitzel waren selbst paniert. Preislich war es allgemein auch ok, sowie das Essen als auch der ganze Schnickschnack. Es war nicht so überteuert, wie ich gedacht habe. Nach 4 Stunden waren wir – dank nicht spielendem Keks in der Wasserlandschaft – durch und sind mit Sack und Pack zum Auto gelaufen und zum Hotel gefahren.
(Kletterwald über der Verkaufsfläche)
Im Hotel angekommen hieß es nur noch Sachen in die Ecke, rein ins Badezeug und ab ans Meer, was wirklich nur 4 Gehminuten von uns entfernt war. Großartig!
Für große Lachanfälle sorgte übrigens unsere neue Strandmuschel, die wir extra für den Trip gekauft haben. Praktisches Teil, macht sich super. Aber wie bitte baut man das wieder ab? Vor allem ohne die komplette Aufmerksamkeit vom Strand auf seiner Seite zu haben? Wir haben sie dann einmal zusammengerollt, unter den Arm geklemmt und sind dann mit dem Ungetüm ins Hotellzimmer gelaufen. Da haben wir dann geschlagene 20 Minuten versucht das Ding wieder zusammenzufalten. 4 Videos und viele Lachtränen später haben wir es dann aufgegeben und sind auch den nächsten Tag mit dem riesen Teil so zum Strand gelaufen… 
Am nächsten Morgen dann der Schock. In unseren Fenstern vom Hotelzimmer sammelten sich unendlich viele Fliegen. Bahh war das ekelig! Und natürlich haben wir genau mit dem Kopf darunter geschlafen. Die Rezeption war aber sehr freundlich und hat sich sofort um das Problem gekümmert während wir wieder samt halb zusammengefriemelter Strandmuschel zum Strand gelaufen sind, um dort den ganzen Tag zu verbringen.
Kennt ihr eine der ersten Folgen von Akte X mit diesen leuchtenden Insekten, die einen nur angreifen, wenn es Dunkel ist und einen dann komplett einspinnen und auffressen? War so mein erster Gedanke… Bah!
Sollte unserem Stranddtag aber keinen Abbruch tun, wir haben ihn sehr genossen, sind ins Meer gesprungen, haben Muscheln gesucht, ich habe geschimpft weil sich Muddan nicht eingecremt hat, bin dann Abends lachend hinter ihr her gerannt und habe auf ihre Sonnenbrandstellen gepiext und da ich so absolut gar kein Internet in Graal Müritz hatte (ausser bei Aldi -.-), musste Männe mich immer per SMS informieren, wo wir lecker essen gehen könnten, da wir nur Frühstück gebucht hatten.
An diesem Abend sind wir nach Rostock gefahren und saßen zum Abendessen beim alten Fritz auf der riesigen Veranda direkt am Wasser. Das Essen war großartig, die Bedienung sehr aufmerksam und alles in allem ein Genuß. Hätte ich mit meiner Erkältung auch was schmecken können, wär es natürlich noch fabelhafter gewesen. Muddan war mehr als begeistert und wenn wir noch mal in die Richtung fahren, ist ein Besuch beim alten Fritz Pflicht! Solltet ihr mal zu Besuch in Rostock sein, bitte unbedingt dort hin gehen!

Ein wenig schlendern am Wasser war noch drin und ich war fasziniert davon, wieviele Menschen sich mit nem kleinen Grill und ein paar Getränken einfach auf die Stufen am Wasser hinsetzen, quatschen, essen und sich es einfach gut gehen lassen… Man, das ist ein Leben! Würdest dich hier mit nem Grill in Berlin an die Spree setzen, wären innerhalb von 5 Minuten die Bullen da und würden rumblubbern. Sehr entspanntes Leben habt ihr da ihr Rostocker, ich bin neidisch 😀

Am letzten Tag ging es für uns dann noch mal nach Warnemünde zum stöbern, riesige Kreuzfahrtschiffe bestaunen, noch mal eine kleine Runde durch eine Karlscheune stöbern, die dort auch einen Standort hat (leider nicht so schön wie in Rövershagen) und zum Schluss sind wir noch am alten Strom langflaniert und haben die letzten Stunden genossen. Muddan musste ich regelrecht ins Auto schieben, da sie absolut nicht mehr nach Hause wollte, ich hingegen war froh, denn so langsam war ich auch einfach körperlich wegen dem blöden Krank sein total fertig und die Nase lief wie wild…

Innerhalb von 2 Stunden waren wir wieder zu Hause und Männe durfte sich erstmal mit unserer Strandmuschel versuchen. Glücklicherweise hat er das System auch nicht verstanden, wir dachten schon wir sind zu doof! Aber!!! Wir haben es geschafft! Ein Video von der Sendung mit der Maus hat uns dann tatsächlich weitergeholfen. Also ihr lieben, wenn ihr auch so ein Teil zu Hause habt, testet es lieber erstmal vorher im Wohnzimmer. Son Zusammenbau kann schon für einige lustige Momente sorgen 😀

Ein Gedanke zu „Mini-Urlaub auf Graal-Müritz

  1. Nad

    Der Karlhof erinnert mich sehr an den großen Spargelhof in Klaistow. Viel Kunst und Krempel, ein Hofladen mit Lebensmitteln, Kuchen und warmes Essen, sowie viele Tiere und Spielmöglichkeiten für die Kleinen. Schöne Sache.

    Ansonsten hattet ihr doch aber soviel Glück mit dem Wetter, nur die Erkältung hättest du zu Hause lassen dürfen.

    So eine Strandmuschel haben wir auch. Ich hatte dein Foto auf Insta gesehen und wusste das ich sie erst mal zu Hause auf und abbauen muss, bevor wir sie am nächsten Tag mit ins Freibad nehmen wollten. Ich stand genauso vor dem Ding wie ihr. Bei unserer war ein Scancode für ein Video dabei, nur leider ging das Video nicht mehr *hahaha*. Also haben wir es mit der bebilderten Anleitung probiert und ich habe auf gut Glück daran rumgedrückt und mit einem Mal hatte ich den Dreh raus. Wir hätten sonst, wie ihr, das Ungetüm irgendwie ins Auto sperren müssen.
    Praktisch sind sie aber!

    Der Vergleich mit dem Grillen an der Spree und den Ordnungshütern, sehr treffend.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*