Gebasteltes der letzten Zeit…

Die Woche ist gerannt wie nichts Gutes. Nach der Arbeit ging es nach Hause und meist war der Nachmittag mit irgendwas Kreativem verplant. Entweder nähen oder Basteln. Alles in allem bin ich aber gut voran gekommen (wenn man die Tatsache mal mitzählt, dass ich die ganze Woche um Punkt 21 Uhr weggeratzt bin und überhaupt nicht mitbekommen hab, dass Nachts hier der Sturm gewütet hat)…

So und nu kriegt ihr also die gesammelten Werke auf einen Schlag. 
Den Spiegel hab ich so bei Kaufland in der Schnickschnackabteilung gekauft, fand ihn aber so leer relativ öde, also hab ich mir ein wenig Vinyl zurecht geschnitten und aufgebracht. Macht doch gleich viel mehr her oder? 🙂 Die Seesterne gibts in Karl´s Onlineshop, wir haben sie als Mitbringsel vom Erdbeerhof in Rövershagen mitgebracht…
Ein paar kleine Sticker und selbstklebende Etiketten mit den selbstgemalten Birnen und Äpfeln musste auch sein. Ich bin so verliebt in meine – endlich mal – selbstgemalten Sticker, dass könnt ihr euch nicht vorstellen! Zumal ich die Äpfel und Birnen einen Tag zuvor schon in mühevoller Kleinarbeit am PC zusammengefummelt habe und dann hab ich ein anderes Projekt bearbeitet, was dann aber doch schief lief. Typische Keks Reaktion: rumblubbern, zumachen, weggehen… Und beim weggehen fiel mir dann auf: Mist, ich hab nix gespeichert.
Also durfte ich heute noch mal ran und neu malern, aber nun wusste ich ja wie es geht. Ha! Son Zeichenprogramm macht mir keine Angst mehr!
Vor einiger Zeit hab ich mich unglaublich in ein Schnittmuster für eine Kinderjacke verliebt und jetzt hab ich es endlich mal geschafft sie fertig zu bekommen. Die Stoffauswahl stand relativ schnell fest und nachdem auch der letzte Kleinkram zusammengesammelt war, gings ans große Nähen. Es hat mich relativ viel Zeit und Mühe gekostet, obwohl der Schnitt ansich einfach war, aber ich wollte, dass es perfekt wird.
Nunja, perfekt ist es nicht geworden, ein paar Fehler haben sich eingeschlichen, aber nachdem ich mich einen halben Tag über mich selber geärgert habe, gehts mittlerweile wieder und eigentlich freu ich mich wie bolle über die Jacke! 
Die bekam dann übrigens die Tochter der Nachbarin. Bewusst hab ich sie ein wenig größer genäht, denn die Jacke ist relativ dick und bis zum Winter ist es noch ein wenig hin und die kleine wächst ja noch 🙂

Übrigens konnt ichs nicht lassen und musste ihr noch ihr eigenes Logo auf die Jacke bügeln, das ich zuvor aus Flockfolie ausgeschnitten hab. Das Logo zeigt die Anfangsbuchstaben der Namen 🙂
Und zum Schluss noch ein kleines DIY.
Im Zuge des Hausumbaus sammeln sich hier die dollsten Dinger, meist Schrott, aber auch so einige Schätzchen sind dabei. Unter anderem diese Haube für Schornsteine. Eigentlich war sie schon für den Müll bestimmt, aber dann saß ich vor ein paar Wochen Abends auf der Terrasse und schaute so durch den Garten, blickte auf das graue hässliche Monstrum und relativ schnell war die Idee geboren.
Also wurde lackiert, gebastelt, Vinyl geschnitten und geklebt. Entstanden ist ein fast fertiges Bird Diner für den Winter. Wir sägen uns noch vom gefällten Baum, der sich hier auch noch im Garten stapelt, einen Stamm in passender Höhe zurecht, dann such ich mir ne schöne Stelle aus und auf den aufgestellten Stamm kommt dann die Haube in der sich im Winter hoffentlich viele Vögel sammeln um zu fressen 🙂
Hach ich mags!

Ich hab schon wieder 2384 Ideen im Kopf, aber für heute ist erst mal Feierabend. 

4 Gedanken zu „Gebasteltes der letzten Zeit…

  1. FrauBrit

    Also das war so:
    Der liebe Gott hat eine Frau Keks am Computer zusammen gestellt und eine Frau Brit.

    Bei der Frau Brit hat er lauter nutzloses Zeug mit in die Konfigurationsliste gepackt wie zum Beispiel: Schnappatmung bei Geräten mit Steckern, aussetzende Hirnströme beim Anblick von Schuhen und Lidschatten und dazu ein bisschen Schrulligkeit.

    Bei Frau Keks merkte er dann, das der Konfigurator noch viel zu viel Kreativität in seinem Bottich hatte (noch bei 100%! Wo hatter wohl vergessen Kreativität zu verteilen.. Nü.) und schob alles der Frau Keks zu.

    Und wie wir heute wissen, bis du die Ausgeburt an kreativen diy und ich .. Die glückliche Zuschauerin. Auch fein 😀

    Du bist so bombe, Schnecke!!! Geilomat! *respekt hat*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*