Bautag 4

Noch bevor wir zu unserer Baustelle fahren, machen wir einen Zwischenstop bei Lidl und geben meine gesammelten Werke von Pfandflaschen ab. Na immerhin warens mal wieder knapp 7 Euro inklusive einer genervt guckeneden Schlange hinter mir. Schnell noch ne Packung Bockwürste + Ketchup für Männes Frühstück *schüttel* eingepackt und auf gings ins Bauhaus um OSB-Platten für den Chinchillakäfigbau zu kaufen.

Wir waren dafür gestern schon bei einem Holzhändler, allerdings meinte er auch das das Bauhaus billiger wäre. Nungut nach 30 Minuten gequatsche, genörgle, augenverdrehen stand fest, dass das Bauhaus nicht die Maße hatte, die der Holzhändler hatte und die ich nunmal brauchte. Also tuckelten wir mit so einem riesigen Beladewagen zur Kasse und bezahlten zwei kleine Bretter, die später mal als Sitzbretter dienen sollen. Schöner Anblick! Weiter gehts zum Holzhändler…

Ich besitze einen kleinen Twingo. Mit großem Faltdach. Klein – Schwarz – praktisch.

Von wegen…

Die 2,5 m und 67 cm breiten Platten passten nicht in mein Auto. Nix mit Schiebedach uff und durchschieben… Sie waren zu breit. Schalten wär dann nich… Najoa so im 1. Gang durch Berlin tuckeln hätte immerhin Aufmerksamkeit gebracht und ich hätte ein super Frauenklischee erfüllt. Während sich Männe + Holzmensch vielsagende Frauenklischeeblicke austauschten, zuppelten sie also die Platte wieder raus und wir fuhren zu Mama. Mit Mamas Auto holten wir dann 4 von den großen Platten und da man bei ihrem Auto den Kofferraum auch aufmachen kann – nicht so wie bei meinem – war das ganze auch kein Problem mehr.

Während Mama und ich also sägten was das Zeug hielt, zupfte Männe brubbelnd weiter die Styropordämmung von den Schrägen. Nun ist zwar der Dachboden „dämmfrei“ aber dafür ist das Zimmer randvoll bis oben hin mit Dämmung -.-

Ein Glück kommt Montag der Container!

Viel geschafft haben wir eigentlich nicht. Die Käfigteile sind soweit zusammengesägt und werden heute zusammengesetzt und das Dach ist leer, aber wir haben immernoch ein vollgestelltes Zimmer mit Möbeln und den Tieren. Ich hoffe wir kriegen heute den Käfig so gut es geht fertig. Mir grauts ja ein wenig vor den Türen… aber wenn das geschafft ist, können wir das zweite Zimmer ausräumen und den Durchbruch vom Dachboden machen. Und wenn das geschafft ist gehts ans Planen für Fenster, Wände, Dämmung usw usw…

Eins nach dem anderen 🙂

Zugesägte und schon soweit angeordnete Platten für den Käfig

Der Hund musste natürlich immer mittendrin liegen -.-
Aus schwarz wurde zum schluss holzfarbenes Fell… *grummel*

Probezusammenhalten ^^

Turm von oben…

Turm von unten, Zimmer fast wieder voll -.-

Die andere hälfte vom Dachboden, hier müssen noch die Latten raus, dadrunter befindet sich das andere noch vollgestellte Zimmer.

Und Männe hat mit dem Styropor Schnee gebastelt ^^

Der Stützbalken dadrunter muss bleiben und der Übergang zum langen waagerechten Balken wird nochmal erneuert. Die Querbalken liegen nur auf dem waagerechten Balken auf, wenns die Statik erlaubt, wäre es schön wenn wir jeden 2. Balken wegnehmen könnten. Das zeigt sich aber erst Anfang nächsten Monats

Bis dahin haben wir auch noch genug zu tun.. wünscht mir Glück das ich mir nachher beim Käfigbau nicht in die Hand schraube 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*